MENU
Sir James of SmilingCat

Hallo und schön, dass du wieder vorbeischaust!

Wie du vielleicht mitbekommen hast, zeige ich immer wieder Bilder von unserem Katerchen James. Der kleine Mann ist nun seit 7 Monaten Teil unserer Familie. Und ja, ich bin so eine crazy Catlady, die ihren Kater als ihr Baby bezeichnet. Ups.

Jedenfalls werde ich des öfteren auf ihn angesprochen, deshalb dachte ich mir, heute gibt es für dich mal die Fakten über ihn.
Also unser Sir James of SmilingCat, kurz James genannt wurde am 22. April 2018 geboren. Der fleißige Leser weiß vielleicht auch, dass dies das Datum meines einjährigen Jubiläums des Fotoateliers ist. Als mich meine Frau also mit diesem drei Monaten jungen Babykater überraschte, war ich völlig geflasht. Ich konnte meinen Augen kaum glauben, denn meine Partnerin ist hochgradig allergisch gegen Katzenhaare (bzw. des Eiweißenzyms im Speichel) und bekommt bei „normalen Katzen“ direkt rote Punkte …
Allerdings ist James ein Allergiker-Kater. Die Rasse nennt sich Selkirk Rex und ist in der Regel eher lockig. Er stammt von den britisch Kurzhaar ab. Das Besondere ist, dass diese Rasse eben kein bis kaum etwas von diesem Eiweißenzym produziert, worauf so viele reagieren. Deshalb brauchen sich meine Kunden keine Sorgen zu machen, wenn sie Allergiker sind. Und wegen den Katzenhaaren - es sind genug Fusselbürsten vorhanden, hihi.

Jedenfalls ist James eine kleine Rampensau. Sobald jemand das Atelier betritt, kommt James ihm entgegen und möchte sich gleich mal lieben lassen. Und wenn es dann ans fotografieren geht, möchte er dabei sein und mithelfen. Ich schätze 90% meiner Kunden würden am liebsten alle Bilder mit ihm machen oder ihn zumindest am liebsten mit nach Hause nehmen. Da ist Taschenkontrolle angesagt, haha. Sollte mein kleiner Mann doch mal jemanden stören, dann ist es kein Problem ihn aus dem Studio zu verbannen. Aber normalerweise schläft er die meiste Zeit in seiner Kiste neben meinem Schreibtisch. Vom Wesen her bleibt noch zu sagen, dass er eher eine Hundskatze ist statt einer „klassischen“ Katze, die meistens erst geliebt werden möchte und im nächsten Moment keine Lust mehr hat und mit der Pracke zuhaut. Außerdem folgt er uns die meiste Zeit und wenn es nur der Weg vom Schreibtisch zum Hintergrund ist und wieder zurück. James braucht sehr viel Aufmerksamkeit und Liebe, aber die bekommt er auch von uns.

So, falls du nun noch Fragen zu Sir James of SmilingCat hast, dann hau einfach in die Tasten!
Unten in der Galerie habe ich jetzt nur Bilder, die ich mit der Kamera gemacht habe. Auf Instagram gibt es fast täglich lustige & süße Handybildchen.

Ich wünsche dir einen schönen Abend und alles Liebe,

Ella, die lachende Katze

CLOSE